Letzte Bearbeitung: 03. Februar 2023 © MEC Bergheim (Erft) e. V.
Die große H0 Club - Anlage
Was war bisher (2013)? Thema der ersten Clubanlage war eine eingleisige Hauptstrecke mit abzweigender Nebenbahn. Sie bestand zunächst nur aus Modulen und Segmenten und wurde auch als Ausstellungsanlage genutzt. Nach und nach wurden wenige festinstallierte Teile eingefügt. Die Anlage bildete keine konkrete Vorbildsituation ab. Lediglich der Spurplan des Durchgangsbahnhofs "Gaildorf" als zentrale Betriebsstelle ist seinem fränkischen Original nachempfunden. Der Bahnhof liegt an der DB KB-Strecke 785 (Waiblingen – Schwäbisch-Hall Hessental). Die linke Ausfahrt führte zu einem offenen, als Kehrschleife ausgelegten sechsgleisigen Schattenbahnhof mit insgesamt ca. 45 m Nutzlänge, die rechte Ausfahrt führte zur zweiten unter einem Berg versteckten Kehrschleife. Schon bald wandelte sich die eingleisige Strecke zu einer zweigleisigen Hauptbahn. Fotos der ersten Vereinsanlage Die neue Club-Anlage (ab 2014) 2014 begann der Wiederaufbau im neuen Clubheim (ca. 5 x 32 m). Unter Verwendung des Bhf Gaildorf und des sechsgleisigen Schattenbahnhofs - er bekam den Namen Kehrstein - wurde eine stationäre Clubanlage auf 5 x 24 m geplant und mit dem Bau begonnen. Das Konzept ist geblieben, allerdings erlaubten die neuen Räumlichkeiten eine deutliche Anlagenvergrößerung. Hinzu kam der zweite Durchgangsbahnhof Eichstedt-Ost und ein neuer elfgleisiger Schattenbahnhof Hinterschlag mit Kehrschleife. Die Anlage wurde als "Hundeknochen" in U-Form mit ca. 120 m Fahrstrecke gebaut und ist betriebsbereit. Fotos der H0 Vereinsanlage Oberhalb des Schattenbahnhofs Hinterschlag wurde der elfgleisige Schatten-Kopfbahnhof Oberschlag in Gaildorf angebunden und der Betrieb aufgenommen. Er wird vornehmlich für Triebzüge genutzt. Inzwischen wandelte sich Gaildorf durch zwei neue Nebenbahngleise zum Inselbahnhof. Der Spurplan des Spitzkehrenbahnhofs Rauenstein (Thür) an der DB KB-Strecke 569 (Eisfeld – Sonneberg) entspricht seinem prominenten Original zu einer bestimmten Zeit und verbindet Gaildorf mit Eichstedt-Ost auf einer Nebenbahn. Ein besonderer Kopfbahnhof („Der Bunker“) mit 11 Abstellgleisen von jeweils 5 Meter Nutzlänge befindet sich unterhalb des Bhf Rauenstein (Thür). Seine Kapazität einschließlich eines zusätzlichen Aufstellgleises mit Andockmöglichkeit der Train-Safe Kassetten dient für bis zu ca. 25 nicht benötigter Züge z.B. an Fahrtagen mit Themenmotto als Abstellplatz. Er kann im Bedarfsfall zu Wartungsarbeiten am Bhf Rauenstein (Thür) in kürzester Zeit aus- und eingebaut werden. Weiterbau 2021/2022 Der aktualisierte Konzeptplan 2022 beinhaltet sämtliche realisierte bzw. geplante Umbauvorhaben der Clubanlage. Die Nebenbahn zwischen Rauenstein und Heubach ist fertiggestellt und in Betrieb, es fehlt allerdings noch die Anbindung an Gaildorf. Heubach fungiert vorläufig als Endbahnhof. Mit der Erweiterung des SchBh Kehrstein auf 11 Gleise wurde begonnen, in wenigen Tagen wird der Umbau abgeschlossen sein. Die Verbindung Gaildorf - Kehrstein muss angepasst werden, die Weichenverbindung zu drei neuen Güterzuggleisen in Gaildorf wird angelegt. Sämliche Peco Doppelspulenantriebe der Weichen in Gaildorf - immerhin klackten sie zuverlässig fast 20 Jahre - sind wegen zunehmender Kontaktprobleme der Zungen durch Servos ersetzt worden. Die Herzstückpolarisation übernehmen jeweils zwei durch den Servoarm betätigte Microschalter. Das Konzept der Servos in Verbindung mit Microschaltern ließ den geringsten Arbeitsaufwand erwarten und verhieß gleichzeitig die preisgünstigste Investition. Sie werden durch den ESU Servodekoder Version 3 angesteuert. Fazit: Die Entscheidung war richtig, es funktioniert. Weil sich einige Clubmitglieder auch mit Schmalspurbahnen befassen wurde der Bhf Bertzdorf zum Zweispurbahnhof (H0 - H0e) umgeplant. Bevor die Züge der Schmalspur das Streckenende in Frasdorf erreichen machen sie einen Zwischenhalt in Hochsteig. Und in Zukunft? Bau des Bhf Bertzdorf (über dem Schattenbahnhof Kehrstein) als Zweispurbahnhof, zu erreichen über die rechte Ausfahrt in Gaildorf Bau einer Schmalspurstrecke Bertzdorf - Hochsteig - Frasdorf mit Punkt - zu - Punkt Verkehr Umfunktionieren des ehemalig einzigen Güterzuggleises im Bahnhof Gaildorf zum vierten Bahnsteiggleis der Hauptstrecke nach Fertigstellung dreier Güterzuggleise in Gaildorf Andockpunkt für komplette Zugwechselkassetten der Nebenbahn am Umsetzgleis in Rauenstein Ausgestaltung der Landschaft
Konzeptplan ab 2022
Konzeptplan 2014 - 2021