Letzte Bearbeitung: 20. Oktober 2020 © MEC Bergheim (Erft) e. V.
Zur Präsentation auf der eigenen Veranstaltung sowie bei Ausstellungen befreundeter Modellbahnclubs verfügt der MEC Bergheim e. V. über eine Reiseanlage in der Baugröße H0. Der „Bergheimer Ring“ Konzept bis 2016: Eingleisige Nebenbahn in Baugröße H0 geschlossenes Oval ein Bahnhof mit Kreuzungsgleis und kleiner Betriebsstelle ein Bahnhof mit mehreren Bahnsteigleisen, Güter- und Abstellbereich, Fabrikanschluß Betriebsstelle (Trachtenkapelle) Das Oval hatte eine starre Größe von ca. 11 x 3 m und erlaubte nur Richtungsverkehr. Mittelpunkt war der Bahnhof Miehgreb mit drei durchgehenden Bahnsteiggleisen und einem Bahnsteigstumpfgleis sowie einem Güterzugdurchfahrgleis. Ein Fabrikanschluß und drei Abstellgleise komplettieren den Spurplan. Der Kreuzungsbahnhof Bergheim auf dem gegenüberliegenden Schenkel kam weit bescheidener daher, ein Kreuzungsgleis und ein kurzes Ladegleis mussten genügen. Auf- und Abgleisen bedeutete Behinderung des Fahrbetriebs, vielfältiger Fahrzeugeinsatz erwies sich als nahezu unmöglich. Nur eine radikale Veränderung des Konzepts konnte das Dilemma lösen. 2017 wurde der geschlossene Ringverkehr aufgebrochen, aus dem Ring wurde ein 12 x 3 m messendes U. Der „Bhf Miehgreb“ Konzept ab 2017: Eingleisige Nebenbahn in Baugröße H0 Bhf Miehgreb ist weiterhin zentraler Betriebspunkt Wegfall des Bhf Bergheim 3 zusätzliche Betriebsstellen (Viehverladung, Schlachthof, Rampe) Kleines BW mit Dieseltankstelle Kehrschleife mit 3 Gleisen Abstellbahnhof mit 8 Gleisen und Drehscheibe Fotos der H0 Reiseanlage Dem Umbau fiel eine Kurve zum Opfer, im Gegenzug entstanden mehrere Betriebsstellen und eine Kehrschleife. Das andere Ende der Anlage markiert der stumpf angelegte Abstellbahnhof mit Drehscheibe und zwingt zum Umsetzen. Vielfältiger Fahrzeugeinsatz, Rangier- und Güterverkehr zeitigen den normalen Betriebsablauf. Leider sind die Möglichkeiten der Präsentation durch die starre Form und der nicht gerade handlich zu nennenden Einzelteile der Reiseanlage weiterhin eingeschränkt. Geblieben sind die durch Transport, Volumen und Gewicht verursachten Herausforderungen. Auf- und Abbau sowie das für einen reibungslosen Fahrbetrieb notwendige Ausrichten der Segmente tragen auch nicht zur Begeisterung der Clubmitglieder bei. Der Club arbeitet an einem neuen Konzept, das den genannten Einschränkungen entgegentritt.
Die H0 Reiseanlage